Immobilienkredit Vergleich – Zinssatz online berechnen

Ein Immobilienkredit ist ein Darlehen, mit welchem man eine Immobilie finanziert. Es gibt auch andere Bezeichnungen für den Immobilienkredit. So ist er unter anderem als Baufinanzierung oder Baukredit bekannt.

Einen Immobilienkredit zu bekommen erfordert einiges an diesbezüglichen Papieren, welche glaubhaft versichern, dass die jeweils gewählte Immobilie nur mit einem Immobilienkredit zu finanzieren ist. Das Konsultieren eines Fachmanns sollte hier in Erwägung gezogen werden, der die notwendige Vorarbeit betreut und gestaltet.

Jeder Immobilienkredit wird natürlich nur vergeben, wenn eine SCHUFA abgesicherte Bonität vorhanden ist. Eine diesbezügliche Anfrage wird zu Beginn der Gespräche, nach Antragstellung, durchgeführt.

Zusätzlich müssen Sicherheiten vorhanden sein, mit welchen man die Rückzahlung des Immobilienkredits garantiert. Diese Sicherheiten sind zumeist ein vorhandenes Vermögen, Lebensversicherungen oder aber auch „nur“ ein geregeltes Einkommen. Die Höhe dieses Einkommens entscheidet natürlich auch über den zu vergebenden Geldbetrag.
Damit die Bank bei einem eventuellen Verzug der Zahlungen den Kredit aufkündigen kann, wird eine Grundschuld auf die Immobilie verfügt. Die sofortige Möglichkeit des Verkaufs der Immobilie, im Falle eines diesbezüglichen Vertragsbruchs, ist der Bank somit gesichert.

Jedes Kreditinstitut hat seine eigenen Modelle, welche es den Kunden präsentiert.

Hier bleibt es dem Kunden überlassen, für welches Kreditinstitut er sich entscheidet. Eine Recherche im Internet ist hierbei schon im Vorfeld hilfreich. Generell sollte man jedoch immer langfristig planen und von überzogenen Laufzeiten Abstand nehmen. Hier lassen sich mehrere Tausend Euro einsparen, denn die längerfristigen Zinsen sind ungleich höher.

Wie schon erwähnt, ist das Internet ein wichtiger Faktor bei der Auswahl des „richtigen“ Kreditinstituts. Viele Websites haben sich genau diesem Inhalt verschrieben und wissen mit zahllosen Rechnern aufzuwarten, mit welchen der jeweilige Verbraucher sein Finanzierungsmodell gestalten kann. Die Software dieser Rechner für Immobilienkredite zeigt auch die für den Verbraucher besten Vertragspartner an. Natürlich richten sich die ausgegebenen Werte stets nach der günstigsten Alternative mit dem größtmöglichen Gewinn.

In den meisten Fällen sind die Rückzahlraten nicht variabel. Hier gilt es stets zu beachten, dass man die monatliche Rate auch im Falle eines Arbeitsausfalls (Krankheit, Unfall, Arbeitslosigkeit etc.) begleichen kann.

Von überstürzten Vertragsabschlüssen ist abzuraten. Man sollte sich genügend Zeit nehmen um den jeweiligen Vertrag bis ins Detail abzuklären, so dass keinerlei Fragestellung offen bleibt. Erst dann sollte man den vorgelegten Vertrag unterzeichnen.