Versicherung beim Blackjack (Kartenspiel)

Das Kartenspiel Blackjack ist das eines der beliebtesten Casinospiele der Welt. Milliarden werden damit im Jahr von den großen Casino-Unternehmen in Las Vegas, Macau und anderen Glücksspiel-Städten verdient. Auch beim Blackjack kann man eine Versicherung abschließen und sich gegen einen Blackjack des Dealers versichern.

Ein „Blackjack“ – die namensgebende Kartenkombination – besteht aus einem Ass und einer zehn-wertigen Karte. Also entweder aus einer Zehn, einem Buben, einer Dame oder einem König. Da das Ass 11 zählt ergibt diese Kombination mit zwei Karten direkt 21. Das ist die Höchstpunktzahl. Somit kann ein Blackjack von keiner anderen Kombination besiegt werden.

Wie kann man eine Versicherung beim Blackjack abschließen?

Versicherung beim BlackjackDer Dealer zeigt nach dem Austeilen nur eine Karte offen. Die zweite Karte befindet sich entweder verdeckt darunter (amerikanische Regeln) oder wird erst gezogen, wenn alle Spieler ihre Spielzüge beendet haben (Europäische Regel). Hat der Dealer ein Ass als offene Karte, bietet er den Spielern an sich gegen einen Blackjack zu versichern indem er fragt: „Insurance?“ Das englische Wort für Versicherung. Dabei hat man die Möglichkeit seinen Einsatz zu retten, falls der Dealer einen Blackjack hat. Dazu muss man allerdings die Hälfte seines Einsatzes als Versicherung zahlen.

Hat der Dealer dann wirklich einen Blackjack bekommt man seinen Einsatz samt Versicherung wieder zurück. Man hat also nichts verloren.

Hat der Dealer allerdings keinen Blackjack verliert man zunächst die Versicherung. Anschließend spielt man seine Hand wie gewohnt zu Ende. Hier hat man gegen ein Ass des Dealers aber immer noch die Chance zu verlieren.

Blackjack Versicherung

Mit einer Blackjack Versicherung wettet man, dass der Dealer eine Zehnerkarte zu seinem Ass hinzubekommt. Allerdings sind nur 4 von 13 Karten Zehnerkarten, damit gerade mal 31 % oder nicht mal jede dritte Karte. In zwei von drei Fällen verliert man also statistisch gesehen seinen Versicherungseinsatz an das Casino. Es lohnt sich also nicht eine Blackjack Versicherung abzuschließen.

Eine Versicherung beim Blackjack schließen nur Profis ab, die Kartenzählen und damit erkennen, wann die Wahrscheinlichkeit groß genug ist, um eine Versicherung zu rechtfertigen. Alle anderen sollten sich die Faustregel beherzigen:

Niemals eine Blackjack Versicherung abschließen!