Autoversicherung

Die Autoversicherung kann in verschiedene Sparten unterteilt werden. Es gibt die Kfz-Haftpflicht, die Teilkasko- und die Vollkaskoversicherung. Die Kfz-Haftpflichtversicherung muss von jedem Halter eines Kraftfahrzeugs abgeschlossen werden. Dies ist daher verständlich, weil im Straßenverkehr entstehende Personen- oder Sachschäden sehr schnell eine hohe Summe erreichen können. Nur die wenigsten Halter wären in der Lage, diese Summen aus dem eigenen Vermögen zu begleichen. Die Höhe der Beiträge für die Kfz-Haftpflichtversicherung richtet sich nach verschiedenen Faktoren. Unterschiedliche Autos sind in unterschiedliche Tarife eingestuft. Es wird hierbei von Erfahrungswerten wie der Unfallhäufigkeit ausgegangen. Daneben spielt es eine Rolle, welcher Berufsgruppe der Halter angehört, in welchem Landkreis innerhalb Deutschlands er lebt, ob er alleiniger Fahrer des Fahrzeugs ist und viele andere Faktoren.

Es ist mittlerweile schwierig geworden, über die Vielzahl der Tarife einen Überblick zu behalten.

Daher empfiehlt es sich, vor Abschluss einer Kfz-Haftpflichtversicherung einen neutralen Versicherungsvergleich durchzuführen. So kann jeder Fahrzeughalter nach Eingabe einiger Daten ermitteln, welche Versicherung die für ihn günstigste wäre. Hier können über das Jahr gesehen erhebliche Geldbeträge eingespart werden.

Die Kfz-Teilkaskoversicherung tritt für bestimmte Schäden ein, die am Auto auch ohne die Mitwirkung Dritter entstehen können. In erster Linie ist hier beispielsweise an Glasschäden zu denken. Gerade bei einem neueren Auto können durch solche Reparaturen hohe Kosten entstehen. Es ist sinnvoll, diese durch die Teilkaskoversicherung abzumildern. Jene kann mit einer Selbstbeteiligung in bestimmter Höhe gewählt werden. Hierdurch verringert sich der monatlich zu entrichtende Beitrag entsprechend. Auch bei der Teilkaskoversicherung sollte ein neutraler Versicherungsvergleich durchgeführt werden um ein günstiges Angebot zu ermitteln.

Die Vollkaskoversicherung tritt für Schäden ein, die der Halter selbst an seinem Fahrzeug erzeugt hat. Hierbei darf allerdings keine grobe Fahrlässigkeit vorliegen. Gerade wenn ein Auto finanziert wird, ist es sinnvoll, eine Vollkaskoversicherung abzuschließen. Nach einem Totalverlust durch Diebstahl oder schweren Unfall müsste sonst der Kredit weiter abbezahlt werden, ohne dass hierfür ein Gegenwert vorläge.

Nach Abschluss einer Vollkaskoversicherung bekommt man in diesen Fällen den jeweiligen Zeitwert des Fahrzeugs ersetzt. Auch bei der Vollkaskoversicherung gibt es sehr unterschiedliche Angebote.

Ein Versicherungsvergleich kann eine günstige Offerte ermitteln.